Die Sucht des Glückspiels

Dass man von Alkohol und Zigaretten abhängig werden kann, ist bekannt. Das auch ein Verhalten wie Spielen süchtig machen kann, löst eher Erstaunen aus. Auch hier hört man oft, es wäre nur eine Sache des Willens und träfe eher labile Menschen.
Glücksspielsucht ist jedoch ein ernstes Thema, welches nicht einfach ignoriert werden sollte, denn es gibt auch immer mehr Spielotheken und Fälle von Spielsucht.
In dem Workshop soll gemeinsam ein anderes Verständnis von Sucht entwickelt werden. Erfahrungen werden in einem lebendigen Austausch mit einbezogen.

  • Was gab es in den letzten Jahren für Veränderungen?
  • Haben manche Teilnehmer des Workshops schon Erfahrungen mit Spielsucht?

In mehreren kleinen Fallbeispielen sollte eingeschätzt werden, was in bestimmten Fällen geschehen könnte.
Man erfuhr natürlich auch, was am Ende dann geschehen ist.
Die Rollenspiele sollen Phänomene erfahrbar und Spaß machen.
Die Schüler erfahren, was Sucht ist und entwickeln Ideen, um Sucht vorzubeugen.
Der Workshop fand am Mittwoch, den 9. September 2009 im Raum 311 des Schulgebäudes statt und wurde von Frau Boost und Herr Gernig betreut.