Sucht eine Krankheit so tödlich wie Krebs!

Der von Frau Hoffman geleitete Workshop, welcher zwei Tage dauert, befasst sich in Theorie und Praxis damit, wie tückisch eine Sucht sein kann. Die Teilnehmer sprechen über Sucht als Krankheit, Umgang mit Stress und behandeln das Thema Alkohol. Dazu wurden Plakate erstellt, die eine positive Einstellung zum Leben vermitteln sollen, damit der Betrachter einen Weg aus der Sucht findet.

 

In unserem Gespräch mit Frau Hoffman erfuhren wir worauf es ankommt, wenn man einem Menschen aus seiner Sucht helfen möchte. „Man kann einen Süchtigen nicht zu einem Unsüchtigen machen, die Sucht kann jeder Zeit wieder auftreten“, erklärte sie unserem Team. Außerdem teilte sie uns mit, wo Betroffene sich Hilfe holen können. Die heutigen Teilnehmer besuchten am 09.09.2009 und am 10.09.2009 ihren Workshop, am 11.09.2009 und am 14.09.2009 nimmt ein weiteres Team an diesem Workshop teil. Zu finden ist der Workshop in der Außenstelle Hochstraße, Raum 822. Für weiterführende Informationen können sie die folgenden Seiten besuchen:

 http://www.bzga.de/

 http://www.dhs.de/

 www.sucht.de

 www.bist-du-staerker-als-alkohol.de