Schüler hinter Gittern

Am Freitag, den 11. September 2009, trug es sich zu, dass ca. 10 Schüler der Johannes-Selenka-Schule in die Justizvollzugsanstalt (JVA) mussten. Der Anlass für diesen Besuch war keineswegs ein Verbrechen, sondern die spannende Arbeit eines Workshops mit dem Namen "Besuch einer JVA". Zunächst wurden die Schüler im theoretischen Unterricht über Verbrechen, die eine Inhaftierung in der JVA zur Folge haben, aufgeklärt. Hierzu lud der Kursleiter Herr Putzker eine Vertreterin der Staatsanwaltschaft Braunschweig ein, um die Schüler mit Informationen zu versorgen. Durch sie erfuhren die Kursteilnehmer viel über Jugendstrafrecht und Jugendliche hinter Gittern.