Gewalt im Sport – Nichts da mit Fair Play

Vom 9. bis zum 14. September 2009 bekamen Schülerinnen und Schüler der Johannes-Selenka-Schule die Möglichkeit, sich mit Gewalt im Sport auseinander zu setzen.

 

Im Workshop, der von Herrn Mein und Herrn Birnstein im Raum 154 in der Johannes-Selenka-Schule geleitet wurde, haben die Schülerinnen und Schüler durch zeigen von Nachrichtenmeldungen und TV-Berichten gesehen, wie schnell eine Schlägerei zwischen zwei verschieden Parteien zu Stande kommt. Anschließend haben sie diese in einer Mind-Map „Was führt zu Gewalt im Sport?“ in kleinen Gruppen analysiert und ihre eigenen Erfahrungen und Ansichten mit einfließen lassen.