Medientechnologe/-in Druckverarbeitung

 

Bis zum Jahr 2011 gab es den Beruf des Buchbinders mit den drei Fachrichtungen Einzel- und Sonderfertigung, Buchfertigung (Serie) und Druckweiterverarbeitung (Serie). Dann erfolgte eine Neuordnung. Der Buchbinder blieb erhalten – mit handwerklicher Schwerpunktsetzung. Neu hinzu kam der Beruf des Medientechnologen Druckverarbeitung, der auf industrielles Produzieren ausgerichtet ist.

Das Berufsbild des Medientechnologen Druckverarbeitung lässt sich in drei Kernprofile aufteilen: Zeitungsproduktion, Akzidenzproduktion und Buchproduktion. Je nach Schwerpunkt kommen z. B. folgende Aufgaben zur Anwendung:

Planen und Überwachen von ProduktionsprozessenHerstellen von Prospekten und Broschuren aller ArtFertigen von Festeinbänden

Dabei werden unterschiedlichste Fertigungstechniken und viele verschiedene zum Teil hochkomplexe Maschinen eingesetzt.
Unter folgender Internetadresse finden sich weitere nützliche Informationen zum Ausbildungsberuf Medientechnologe/Medientechnologin Druckverarbeitung: 

www.zfamedien.de