Zieh!Dich!An!

„Der Mode entkommt man nicht. Denn auch wenn Mode aus der Mode kommt, ist das schon wieder Mode.“

Karl Lagerfeld (*1938), dt. Modeschöpfer

Entsprechend den Worten Lagerfelds bedeutet das für den Begriff ‚Mode’, dass für einen gewissen Zeitabschnitt Menschen mit ihrer Kleidung eine größtmögliche Individualität darstellen möchten. Sie gestalten durch Mode ihre eigene Persönlichkeit, suchen ihre Gefühle auszudrücken und tun Denkweisen oder Zugehörigkeiten kund.

Im Samstagskurssystem der FOS Gestaltung kreierten einige Schülerinnen und Schüler auf der Grundlage dieser Idee individuelle Mode prête à porté für die Feierlichkeiten zu ihrem Abschluss. Sie erlernten unter der Anleitung von Claudia Coordes Basiskompetenzen im Schneidern, um diese dann später mithilfe von Nicole Trampedach unter Beweis zu stellen. Es entstanden Arbeiten, die sich sehen lassen können.


Hier geht’s zu den Schülerarbeiten

Zieh!Dich!An!