"Flowerpower" an der JSS

Als wir den Raum 10 der Außenstelle Hochstraße der Johannes-Selenka-Schule betreten, herrscht reges Arbeiten in einer guten Atmosphäre. Interessiert und aufgeweckt sitzen die Schülerinnen und Schüler an den Mikroskopen und betrachten die Blüte einer Lavendelpflanze. Neben ihnen liegt ein großes Plakat, auf dem sie die Strukturen der Pflanze möglichst originalgetreu abbilden.
Im Rahmen der Präventionstage der Johannes-Selenka-Schule Braunschweig botanisieren und experimentieren die Schüler, was das Zeug hält. Sie machen sich mit Pflanzen wie Liguster, Lavendel oder Weigelia vertraut und lernen nebenbei in einem netten Miteinander ihre Besonderheiten kennen. Auch beschäftigen sie sich mit Samen und Stecklingen und vermehren sogar Pflanzen. Auf dem Plan stehen für den heutigen Tag noch der Besuch einer Baumschule, in der sich die Schülerinnen und Schüler einen Eindruck davon
verschaffen sollen, wie der Profi Rosenveredelung betreibt. Die Pflanzen, die in diesem Workshop entstehen, sollen später sogar dazu dienen, den Schulhof
der Johannes-Selenka-Schule zu schmücken. Der Workshop fördert also nicht nur das gemeinsame Miteinander der Schüler, sondern verschönert auch noch unsere Lernumgebung und Umwelt. Ein Erfolg auf der ganzen Linie.

Sabrina Reinecke