Europaschulen: Worum geht's?

Die Europaschulen in Niedersachsen haben das Ziel, Kenntnisse über Europa und europäische Institutionen zu fördern, die aktive Teilhabe an der Unionsbürgerschaft sowie die Mehrsprachigkeit zu stärken und in besonderem Maße die Entwicklung interkultureller Kompetenzen zu unterstützen. Alle allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen in Niedersachsen mit einem europäischen oder interkulturellen Schulprofil konnten einen Antrag zur Zertifizierung als „Europaschule in Niedersachsen“ stellen. Inzwischen haben sich 107 Schulen (in Niedersachsen) von europaweit 3600 nach einem Scoring-Modell durch die Fachleute der Niedersächsischen Landesschulbehörde bewerten lassen.
Die Zusatzbezeichnung “Europaschule in Niedersachsen“ wird den ausgezeichneten Schulen für fünf Jahre zuerkannt.