Informationen für die Betriebe

Sie sind InhaberIn eines Gastronmiebetriebes in Braunschweig und Umgebung und möchten sich am Austausch beteiligen?
Der vom Deutsch-Französischen-Sekretariat finanzierter Austausch bietet Ihnen dafür 3 Möglichkeiten:

1) Sie heißen einen Praktikanten für 2 Wochen in Ihrem Betrieb willkommen
2) Sie entsenden einen Azubi für 3 Wochen nach La Rochelle
3) Sie nehmen selbst am Austausch zwischen Inhabern teil

Variante 1:

Sie heißen einen Praktikanten für 2 Wochen in Ihrem Betrieb willkommen

Vom 21. November bis zum 10. Dezember 2016 sind die franzöischen Auszubildenden hier in Braunschweig zu Besuch. Nach einer kurzen Ankommenszeit beginnt das Praktikum am Freitag, dem 25. November.

Sie: Kost, Logis, Orientierung in der Region
Wir: Organisation, Übersetzung bei Bedarf, Versicherung

Variante 2:

Sie entsenden einen Azubi für 3 Wochen nach La Rochelle

Im September 2019 fahren wir für 3 Wochen nach La Rochelle.
Nach einer kurzen Orientierungsphase werden die Auszubildenden in Betriebe in La Rochelle und auf der Ile de Re begleitet.

Sie: Auszubildende für das Praktikum freistellen
Wir: Organisation, Finanzierung, Versicherung

Die Praktika in Frankreich finden meistens im a la Carte-Geschäft statt.
Die 2 Wochen Praktikum können gegebenfalls für die Ausbildung anerkannt werden.

Variante 3

Sie nehmen selbst am Austausch zwischen Inhabern teil

Mit diesem Teil des Programms für Ausbilder haben wir noch keine praktschen Erfahrungen gemacht. Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche nach Austauschpartnern und bei der Vorbereitung des Austausches!


Hier finden Sie weitere Informationen des DFS zum Download.

Austauschprogramm von Lehrern/innen und Ausbildern/innen

 

Bei Interesse und allen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Frau Wilderink - c.wilderink(at)jssbs.de