Vom 14. - 15.09.2016 erfahren 16 Schülerinnen und Schüler etwas über die architektonische Geschichte von Braunschweig aus dem dritten Reich. Am ersten Tag schauen sich die Schüler den Film 1945 zum tausendjährigen Ereignis an, wozu Herr Reinecke dann noch etwas erzählt. Zudem geht dieser Kurs anschließend noch zu Orten mit Bauten aus dem Nationalsozialismus. Diese sollen sie mit ihrer Kamera festhalten, da sie diese für den nächsten Tag brauchen.
Am zweiten Tag gestalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Plakate zu den Bauten, die sie zuvor besucht haben. Diese werden dann einzeln vorgestellt. Zum Schluss wird das Schönste ermittelt, welches dann einen kleinen Preis bekommt.