Buchbinder/in: Tradition trifft Technik

 

Bis zum Jahr 2011 gab es diesen Beruf mit den drei Fachrichtungen Einzel- und Sonderfertigung, Buchfertigung (Serie) und Druckweiterverarbeitung (Serie).
Dann erfolgte eine Neuordnung. Der Buchbinder blieb erhalten – mit handwerklicher Schwerpunktsetzung. Neu hinzu kam der Beruf des Medientechnologen Druckverarbeitung, der auf industrielles Produzieren ausgerichtet ist.

Das Berufsbild des Buchbinders umfasst eine Fülle von Aufgaben, von denen im Folgenden nur einige genannt werden können:
Reparieren und Restaurieren von Büchern
Herstellen individueller Einbände
Anfertigen von z. B Mappen, Kästen und sonstigen Sonderarbeiten
Maschinelle Fertigung von Büchern, Broschuren oder auch Akzidenzen in kleinen und mittleren Auflagen
Dabei werden unterschiedlichste Fertigungstechniken und viele verschiedene Materialien und Werkstoffe eingesetzt.

Unter folgender Internetadresse finden sich weitere nützliche Informationen zum Ausbildungsberuf Buchbinder/Buchbinderin:
www.zfa-medien.de