Outdoor-Parcours

 

Lernen darf Spaß machen!

Der Förderverein der Johannes-Selenka-Schule stellt allen Schulen in Braunschweig und Umgebung ein OPEN-AIR-Seminarraum zur Verfügung.

Sich verändernde Bedürfnisse und Anforderungen in der Ausbildungs- und Berufswelt erfordern innovative Antworten und Methoden, um Perspektiven zu eröffnen, die Erfolg versprechen.
Dafür begeben Sie sich auf einen erlebnisreichen Weg durch den Outdoor-Parcours der Johannes-Selenka-Schule.
Im Anschluss besteht die Möglichkeit in unserem Tipi zu grillen.
Unser Parcours bietet zahlreiche Herausforderungen in Bodennähe (s. Galerie). Die Teilnehmer bewegen sich überwiegend in Absprunghöhe (ca. 60cm) über die Anlage. Die Ausnahme ist unsere Wand – etwa 4m hoch.
Persönliche und soziale Kompetenzen werden mit Übungen gefördert und neues Verhalten entdeckt und erprobt. Intensive Erlebnissituationen durch Grenzerfahrung, Teamgeist, Motivationsschub, Vertrauensempfinden und konstruktivem Miteinander ermöglichen Kompetenzerweiterung und Selbstwerterleben.

Sag mir wie, und ich vergesse es.
Zeig mir wie, und ich werde mich erinnern.
Lass es mich erleben und ich werde es verstehen.
(Konfuzius)

Bewegungsfreundliche Pädagogik erreicht alle sozialen Schichten und schafft ein Miteinander. Der Schulzeit als Leidenszeit wird ein erfahrungsorientiertes Lernfeld für zwischenmenschliche Kommunikation entgegengesetzt.
Perspektivwechsel durch Ressourcenorientierung ist nicht neu – aber wirksam!
Der Outdoor-Parcours ist eine Werkstatt im Freien, um Neues zu erproben.

Für die Nutzung werden Arbeits- und Sicherheitsmanuale bereitgestellt, so wie vorab eine Einführung durchgeführt. Auf Anfrage können auch Firmen, Einrichtungen und Institutionen den Parcours nutzen. Nach Bedarf stellen wir Ihnen gerne professionelle Trainer.

Weitere Informationen unter: www.johannes-selenka-schule.de/792.html
Kosten: Ab 2 Euro pro Schüler, andere Gruppen auf Anfrage.

Kontakt:
Klaus Mau
Tel.: 0531 470 6911
Email: klaus.mau@jssbs.de