Fachoberschule


Schulform:

Die Fachoberschule Gestaltung bietet jungen Menschen die Möglichkeit innerhalb von zwei Jahren die allgemeine Fachoberschulreife zu erlangen. Motivierte Schülerinnen und Schüler können so nach Abschluss der Fachoberschule an der Fachoberschule studieren, andere verbessern ihre Voraussetzungen, um erfolgreich eine Berufsausbildung im gestalterischen Bereich zu starten.
Handlungsorientierter Unterricht ist die Grundlage dieser Schulform, in der fachübergreifend und projektorientiert unterrichtet wird.

Qualifikation:
Ein erfolgreicher Abschluss der Fachoberschule Gestaltung berechtigt zum Studium an allen Fachhochschulen.

Ausbildungsschwerpunkt:
Der Ausbildungsgang bietet ein breit angelegtes Grundlagenwissen, verbunden mit der notwendigen Praxis, die planerischen Tätigkeiten des Grafik-Designs zu verstehen, gestalterische Aufgaben nach vorgegebenen Anweisungen zu lösen und Entwürfe selbstständig entwickeln zu können. Die Vermittlung des Denkens in künstlerisch-gestalterischen Kategorien ist die Grundlage dieses Bildungsganges.

Ausbildungsdauer:
Der Bildungsgang dauert zwei Jahre und wird in der 11. Klasse durch ein begleitendes Betriebspraktikum ergänzt. In der Klasse 11 wird der Unterricht an zwei Tagen in der Woche erteilt. Das Betriebspraktikum (mindestens 960 Stunden) wird an weiteren drei Tagen in der Woche abgeleistet.
In der Klasse 12 findet der Unterricht an fünf Tagen in der Woche an unserer Schule statt.
Schülerinnen und Schüler mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung haben die Möglichkeit, direkt in die 12. Klasse einzusteigen.

Aufnahmevoraussetzungen:
In den Bildungsgang (Klasse 11) wird aufgenommen, wer mindestens den Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) erworben hat.
Schülerinnen und Schüler mit abgeschlossener Berufsausbildung können sich auch für die Klasse 12 der FOS Gestaltung anmelden. Darüber hinaus wird für die direkte Aufnahme in Klasse 12 der Fachoberschule Gestaltung bei nicht gestalterischer Vorbildung der Nachweis der fachlichen Eignung durch einen Aufnahmetest nachgewiesen.

Ausbildungsinhalte:
Der Unterricht erfolgt überwiegend handlungs- und projektorientiert und beinhaltet theoretische wie praktisch orientierte Fächer.

Aufnahme:
Die Aufnahme erfolgt zu Beginn eines jeden Schuljahres; für die Anmeldung sind die nachfolgenden Unterlagen einzureichen:
1. Anmeldeformular mit Lichtbild
2. Lebenslauf
3. Letztes Zeugnis der allgemein bildenden Schule
4. Praktikumsvertrag (Klasse 11)

Anmeldungen für das neue Schuljahr sind jeweils bis Ende März persönlich bei der Aufnahmeberatung abzugeben. Im April wird über die Aufnahme entschieden. Sie bekommen
darüber einen schriftlichen Bescheid. Von telefonischen Nachfragen bitten wir abzusehen.
Weitere Informationen und Formulare zur Anmeldung (als Download) finden Sie auf unserer Homepage!

Allgemeines:
Für anfallende Verbrauchsmaterialien sind vom Schüler zurzeit pro Schuljahr voraussichtlich 20 Euro zu zahlen.

Allgemein bildende Lerngebiete:
• Deutsch / Englisch / Mathematik
• Politik / Religion, bzw. Werte und Normen
• Sport

Fachbezogene Lerngebiete:
• Technisches Zeichnen
• Grundlagen des Gestaltens:
          Typographie,
          Farbenlehre,
          Formenlehre
          Kunst- und Baugeschichte
          Grafik- Design
• Technologie

Ausstattung:
• 24 Macintosh
• Druckwerkstatt
• Fotowerkstatt

Anschrift:
Johannes-Selenka-Schule
Inselwall 1a · 38114 Braunschweig

Telefon Sekretariat: (0531) 470-6900
Telefon Koordinator: (0531) 470-6990
Telefax Sekretariat: (0531) 470-6969

Öffnungszeiten Sekretariat:
Montag bis Freitag: 07.30 - 12.00 Uhr und Mo. – Do. 13.00 – 15:30 Uhr