Fachschule Bautechnik

Werden Sie staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Bautechnik Schwerpunkt Hochbau/Energieberatung.

Die Ausbildungsdauer beträgt in Tagesform Vollzeit 2 Jahre.

Nach Abschluss sind Sie eingeschränkt bauvorlageberechtigt gemäß § 53 Abs.6 der Nieders. Bauordnung (NBauO).

Aufnahmevoraussetzungen:

  • mindestens Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsstand,
  • abgeschlossene Ausbildung in einem Beruf des Baugewerbes und
  • ein Jahr entsprechende Berufserfahrung.

Ausbildungskosten fallen an für:

  • Lehrbücher,
  • Kopien,
  • Exkursionen

(keine Studiengebühren)

Die Zukunftsaussichten

Die Absolventen der Ausbildung zum Staatlich geprüften Bautechniker haben gute Aussichten, auf dem Arbeitsmarkt einen Arbeitsplatz zu erhalten.

Die Bautechniker können in folgenden Bereichen tätig werden:
- in Unternehmen des Hoch- und Tiefbaus oder des Ausbaugewerbes
- in Ingenieurbüros für bautechnische Gesamtplanung
- in der öffentlichen Verwaltung
- in der Wohnungs- und Immobilienverwaltung, im Facility Management

Angesiedelt in der mittleren Führungsebene fertigen Sie als Bautechniker Bauzeichnungen, planen und berechnen Baumaßnahmen oder erstellen Ausschreibungsunterlagen.

Sie arbeiten unter anderen in folgenden Unternehmensbereichen:
- Genehmigungsplanung
- Ausführungsplanung, Konstruktion
- Tragwerksplanung
- Kostenplanung
- Angebotserstellung, Ausschreibung und Angebotsprüfung
- Kalkulation und Abrechnung
- Arbeitsvorbereitung
- Bauleitung
- SiGe-Koordination
- Baubetreuung (Bestand)
- Kundenberatung und Vertrieb.